Beton braucht sich nicht hinter stylish gemusterten Tapeten, Bodenbelägen oder konventionellen Möbeln verstecken.

Modern und zeitlos, aber kühl: Das sind die Eigenschaften die einem auf den ersten Blick zu Beton in den Sinn kommen. Doch durch Beton kann ein Zuhause modern und gemütlich zugleich wirken – seine Materialpräsenz ist alles andere als glatt und unnahbar. Beton kann als Möbel sehr puristisch und trotzdem sehr ausdrucksvoll sein. Als Wand- oder Bodenoberfläche hat das Material ebenfalls Charme.

Beton ist ein sehr spannendes, vielseitiges Material. Es speichert die Wärme und kann diese dann später wieder abgeben. Trotzdem sollte man versuchen Boden, Wände und Möbel nicht gleichzeitig in Beton einzurichten. Das wäre einfach zu viel des Guten.

Entscheiden Sie sich für einen Bereich oder setzen Sie gekonnte Akzente!

Loungetisch, Couchtisch, Loungetisch Beton, Couchtisch Beton

Betonmöbel können unglaublich stilvoll sein. Zugemischte Farbpigmente können den Beton in vielen Farben erstrahlen lassen. Couchtische sind in Beton sehr beliebt, auch wir haben einige sehr schöne Modelle im Angebot.

Dazu könnten Regalwände, welche aus einzelnen Betonquadern bestehen, passen. Die weiteren Möbel im Wohnzimmer sollten dann aus anderen Materialien beschaffen sein. Eine Faustregel besagt: zwei bis drei Betonmöbel pro Zimmer sind ausreichend.

Für das Esszimmer beispielsweise gibt es bei Betoniu in Kürze eine Tisch-/Bankkombinationen aus Metallgestell und Betonplatte. Diese zwei Materialien ergänzen sich perfekt und wirken edel und klar.

Tischgestell mit Betonplatte und passenden Bänken

Wer sich für Betonwände oder –Böden entscheidet sollte im Wohnraum farbenfrohe Akzente setzen. Zum Beispiel können Sie vor einer grauen Betonwand ein knallrotes Sofa platzieren. Dadurch wirkt der Raum frisch und jung. Beton ist modern und ist bei der richtigen Inszenierung der größte Blickfang und alles andere als nur kalt, grau und unnahbar!

Abbildungen: Betoniu